09.01.01 14:27 Uhr
 6
 

Freispruch obwohl er sein Baby tot schlug - ist das richtig?

Obwohl ein 36 Jahre alter Mann seinen Säugling getötet hatte erhielt er Freispruch.

In einem Gutachten wurde festgestellt, dass er in stressigen Situationen besonders gefährlich reagiert.

Anstatt in gewahrsam genommen zu werden ist er nun verpflichtet an einer Therapie teilzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deltamster2001
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Baby, Freispruch
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?