09.01.01 14:25 Uhr
 112
 

Gemälde von berühmten Künstler zur Schuldendeckung benutzt!

Museumsdirektor Dieter Ronte verkaufte ein Gemälde von Georg Baselitz an die Sparkasse Bonn, Abteilung Kunststiftung. Das Bild hat einen Wert von 400.000.- Mark und soll ein Defizit einer Ausstellung abdecken.

Das Gemälde mit dem Titel
"Sandteichmann" soll jedoch im Museum hängen bleiben. Beabsichtigt die Sparkassengruppe jedoch das Bild zu verkaufen, erhält das Museum das Vorkaufsrecht.

Grund für das Defizit war eine Doppelaustellung mit Bonn und Wien, wobei die Besucherzahlen zu hoch kalkuliert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schuld, Künstler, Schulden, Gemälde, Berühmtheit
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?