09.01.01 13:32 Uhr
 2.676
 

Kein Handyvertrag für Oma - Begründung: Vielleicht stirbst du ja bald!

Das ist ein Skandal: Eine 79jährige Oma hat keinen Handyvertrag bekommen. Schenken wollte es ihr der Schwiegersohn zu Weihnachten, aber dem machte das TK-Unternehmen Drillisch einen Strich durch die Rechnung.

Als der Verkäufer in der Filiale erfuhr, wie alt die künftige Kundin ist, zerriss er den Vertrag. Begründung: Der Vertrag laufe zwei Jahre, und das komme für Menschen in dem Alter nicht mehr in Frage - die könnten schließlich vorher sterben.

Und was sagt Drillisch dazu? Senioren über 75 Jahre würden "sorgfältig überprüft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Oma, Handyvertrag
Quelle: www.call-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?