09.01.01 08:37 Uhr
 7
 

UMTS-Klage bei Mobilcom umstritten

Wie das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet, besteht bei der Mobilcom AG Uneinigkeit zwischen Unternehmens-Chef Schmid und dem Aufsichtsrat. Während Schmid auf einen Fortgang der eingereichten UTMS-Klage durch alle Instanzen drängt, will der Aufsichtsrat aus Kostengründen die Auseinandersetzung mit der Regulierungsbehörde beenden.

In der ersten Instanz entstünden Mobilcom durch eine Niederlage Kosten in Höhe von 140 bis 180 Millionen DM. In der zweiten Instanz würde sich dieser Betrag dann auf 500 Millionen DM erhöhen.

Mobilcom hatte eine Klage gegen die UMTS-Auktion eingereicht nachdem man für eine UMTS-Lizenz 16,5 Milliarden DM bezahlen musste.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Mobil, UMTS, mobilcom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?