08.01.01 20:07 Uhr
 0
 

BEA Systems unter Druck

Es sind schwere Zeiten für die Hersteller von eCommerce-Software angebrochen. Nachdem es in den vergangenen Wochen hauptsächlich die deutsche Softwareschmiede Intershop getroffen hatte, haben sich die Analysten heute BEA Systems vorgenommen. Das Analystenhaus Wit Soundview hat die Gewinnerwartung des Unternehmens für das Jahr 2002 von 37 Cents je Aktie auf 35 Cents gekürzt.

Die Analysten berufen sich dabei z.B. auf die Gewinnwarnung von Intershop, die zum Teil auf kleinere Kunden-Budgets zurückzuführen sei. Von dieser Situation sei auch BEA betroffen, hieß es.

Auch Konkurrent Vitria Technology hatte in der vergangenen Woche vor schlechten Ergebnissen gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, System, BEA
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?