08.01.01 19:16 Uhr
 12
 

Möglicher Knochenschwund durch extreme Diät

Dies ist die Aussage von Experten und bezieht sich auf den Schlankheitswahn junger Frauen.


Der Mangel an Kalzium durch die Fehlernährung während einer Diät, verhindert den normalen Aufbau der Knochendichte und kann dann im Alter zur "gefürchteten" Osteoporose führen.

Besonders gefährdet sind Menschen, die unter Bulimie leiden, aber auch Magesüchtige. Von über 100 untersuchten Magersüchtigen hatten fast 40% Osteoporose und bei nahe zu allen wurde Knochenschwund nachgewiesen.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Diät, Knochen
Quelle: www.g-netz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?