08.01.01 19:01 Uhr
 439
 

Erste Schließung einer Domain per Gerichtsbeschluß

Als ein Teil eines Prozess gegen 2 Angeklagte, die Software als Raubkopien im Internet vertrieben haben, wurde zum ersten Mal eine Pfändung einer Domain per Gerichtsbeschluß angeordnet.

Die Angeklagten bekannten sich schuldig. Ihre gesamten Einnahmen in Höhe von 900.000 US$ und ihre Rechte an ihrer Firma Softwar-inc.com gehen an die US-Regierung. Darüberhinaus erwartet beide eine Gefängnisstrafe.

Noch ist die Domain geöffnet, über die preiswert die neuesten Anwendungen und Spiele zu erwerben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Domain, Schließung
Quelle: www.akademie.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?