08.01.01 18:19 Uhr
 30
 

2-jährigen erschlagen - Täter bekommen neue Identität!

Viele werden den Beschluß des Gerichtes in Liverpool nicht verstehen und es ist eine in der Geschichte der englischen Justiz noch nie dagewesene Verfügung. Um die Täter vor Racheakten zu schützen bekommen sie eine neue Identität.

Die damals 10-jährigen entführten den 2-jährigen und erschlugen ihn auf einem Bahngleis. Zudem wurde der Junge mehrmals von Zügen überrollt. Bei den Verhandlungen damals wurden sie von der Polizei geschützt um nicht gelyncht zu werden.

Das Urteil damals lautete Lebenslang aber nun kommen die jetzt 18-jährigen auf freien Fuß und die Richterin sieht das Leben der beiden gefährdet. Zeitungen ist es verboten Fotos oder Aufenthaltsorte zu veröffentlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Identität
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?