08.01.01 16:43 Uhr
 11
 

Keine Nicht-EU-Ausländer mehr in 2.Bundesliga?

In Sachsen wird diese These jetzt Realität. Ausländer, die aus Nicht-EU-Ländern kommen, dürfen in Ligen unterhalb der 1. Liga nicht mehr eingesetzt werden. Bestehende Verträge sind allerdings nicht an diese Regelung gebunden.

Mit dieser Maßnahme soll dem eigenen Nachwuchs eine größere Chance gegeben werden. Der DFB begrüßt zwar eine Nachwuchsförderung, allerdings nicht auf diesem Wege.

Ebenfalls kritisch sieht das Gerd Achterberg, Manager des FC Sachsen. Durch dieses Verbot würde eine Wettbewerbsverzerrung entstehen, da starke Spieler einfach in ein anderes Bundesland, und damit zu Konkurrenzvereinen, gehen.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, EU, 2. Bundesliga, Ausländer
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?