08.01.01 16:38 Uhr
 151
 

Der Geheimdienst hört mit

Wenn Sie mit dem Handy telefonieren kann der Geheimdienst mithören und das hat er im letztem Jahr 800 Mal gemacht.

Sie hören mit wenn es um atomare, biologische, chemische Waffen oder um Waffenhandel geht.

Das Abhören ist dem Bundesnachrichtendienst erlaubt, wenn es sich um drahtlosen Handy- und Faxverkehr aus und in das Ausland handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: today
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geheimdienst
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?