08.01.01 16:38 Uhr
 151
 

Der Geheimdienst hört mit

Wenn Sie mit dem Handy telefonieren kann der Geheimdienst mithören und das hat er im letztem Jahr 800 Mal gemacht.

Sie hören mit wenn es um atomare, biologische, chemische Waffen oder um Waffenhandel geht.

Das Abhören ist dem Bundesnachrichtendienst erlaubt, wenn es sich um drahtlosen Handy- und Faxverkehr aus und in das Ausland handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: today
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geheimdienst
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?