08.01.01 16:53 Uhr
 10
 

Kanzler Schröder verteidigt Fischer

Bundeskanzler Gerhard Schröder stellte sich am Montag in Hannover demonstrativ hinter Minister Fischer, dessen militante Vergangenheit seit Tagen für Aufsehen sorgt. Fischer habe bewiesen, ein "wirklich guter Vertreter" für die Außenpolitik zu sein.

Desweiteren verlangte Schröder, man solle die Darstellung von Vizekanzler Fischer respektieren; er selbst tue es jedenfalls. Die Vorwürfe der Meinhof-Tochter Röhl (SN berichtete) hält man unterdessen bei den Grünen für unseriös.

Auch das Auswärtige Amt sieht Röhls Vorwürfe als fragwürdig an. In einem offenen Brief an Bundespräsident Rau hatte Röhl ihre Klageabsicht publik gemacht und gefordert, der Kanzler müsse in der Angelegenheit "tätig werden".


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fisch, Fischer, Kanzler
Quelle: all-in.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?