08.01.01 15:50 Uhr
 226
 

Microsoft: Der erste Skandal um "Whistler"

Kaum ist die Beta Version von Microsofts neuem Produkt "Whistler" rauß, laufen die Betatester gegen Microsoft an. "Whistler" ist der Nachfolger von Windows 2000 und Windows 9x.

Die Tester haben einen Mechanismus entdeckt der es nicht erlaubt, das man eine Version von "Whistler", also mit einer ID, auf mehrere Geräte zu installieren.

Damit scheint klar zu sein, das Microsoft seine Lizenzvorstellungen einhalten will, nämlich die Software Lizenzen an die Hardware zu binden.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Skandal
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?