08.01.01 15:35 Uhr
 11
 

Meldepflicht bei Infektionskrankheiten - HIV und BSE fehlen aber

Um Menschen vor ansteckenden Krankheiten besser schützen zu können, ist seit Anfang des Jahres das "Infektionsschutzgesetz" gültig. Demnach müssen die Ärzte wesentlich mehr Krankheiten und wesentlich schneller an die Gesundheitsämter melden.

Zu den wichtigsten meldepflichtigen Krankheiten gehören Botulismus, Diphtherie, Hepatitis, Masern, Meningitis, Typhus und Tbc. Daneben sollen auch Impfschäden erfaßt und Tollwut unter Kontrolle gebracht werden.

Auch unbekannte Krankheiten, die die Vermutung zulassen, sie könnten zu einer Epidemie führen, müssen vom Arzt oder dem Labor sofort angezeigt werden. Bei Zuwiderhandlung droht eine Strafe von 25.000 Euro oder Freiheitsstrafen bis 5 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: HIV, Infektion, Infekt
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?