08.01.01 15:22 Uhr
 16
 

Ozonloch: Verzicht auf Treibgase zeigt Wirkung

Australische Forscher haben entdeckt, daß die Konzentration von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) in der Atmosphäre, welche maßgeblich für die Ausdünnung der Ozonschicht verantwortlich sind, rückläufig ist.

Die Wissenschafler erwarten für die kommenden Jahre eine Verkleinerung des Ozonlochs. Als Hauptursache des FCKW-Rückgangs wird der stark eingeschränkte Verbrauch ozonschädlicher Gase in den Industrieländern vermutet.

So hat die EU ihren jährlichen FCKW-Verbrauch von 301.000 Tonnen auf 4300 reduziert, die USA kommen nur noch auf 2500 bei früheren 306.000 Tonnen. Japan gelang die Reduktion der Emissionen auf Null.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirkung, Verzicht, Treibgas
Quelle: www.natur.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?