08.01.01 14:18 Uhr
 14
 

Hewlett Packard klagt wegen Patentverletzung

HP hat bei der US-Handelsaufsicht Klage gegen drei Kartusche-Hersteller eingereicht, weil sie die Patentrechte verletzt haben.
HP will den Handel mit den Kartuschen verbieten lassen.

Betroffen von der Klage sind Microjet Technologie, Price Less Inkjet Cartridge und Printer Essentials.Com.
Diese Firmen vertreiben Nachfüllkartuschen, die weit unter dem Preis von HP´s Kartuschen sind.

Das Problem von HP ist, dass der Preis für Drucker extrem gefallen ist und kaum teurer als die Originalkartuschen allein. Billigpatronen ist daher ein interessantes Geschäft aber für die Hersteller von Druckern ein Greuel


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avalon21
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Patent
Quelle: tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?