08.01.01 01:01 Uhr
 14
 

Deng Xiaoping gab Schießbefehl bei Massaker 1989

Durch geheime Aufzeichnungen des kommunistischen Parteipatriarchen Deng Xiaoping, die jetzt in die USA geschmuggelt wurden, wurde bekannt, daß der 1997 verstorbene Deng selbst den Befehl gab, die Demonstrationen gewaltsam zu beenden.

Auf dem "Platz des Himmlischen Friedens" hatten sich im Juni 1989 Demonstranten versammelt, um Demokratie zu fordern - der friedliche Protest wurde blutig nieder geschlagen.

Die jetzt an die Öffentlichkeit gelangten Papiere sollen als Buch publiziert werden.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Massaker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?