07.01.01 18:11 Uhr
 47
 

Milliarden Betrug, Mannheimer Staatsanwaltschaft ermittelt

Ein Milliarden Betrug bei der Scheinerstellung von Rechnungen für Bohrsysteme über mehrere Holdings ist nun bei der Stattsanwaltschaft zur Untersuchung. Vorwurf ist der schwere Betrug eines deutsch-syrischen Geschäftsmannes.

Auch zwei deutsche Geschäftsmänner die bei diesen Geschäften beteiligt waren sind nun unter Verdacht geraten. Die geschätzte Summe dieses Betruges beläuft sich auf 4,3 Mrd DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Staat, Milliarde, Betrug, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Mannheim
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
Verschwörungstheoretiker behaupten, alter Mann auf Bild ist Elvis Presley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?