07.01.01 15:41 Uhr
 12
 

VPM und SVP kämpfen gemeinsam

Die SVP und der VPM wollen gemeinsam Unterschriften sammeln für das Doppelreferendum gegen die Militärgesetzrevision. Es geht beiden Institutionen um den Kampf gegen bewaffnete Auslandeinsätze von Schweizer Soldaten.

AUNS-Geschäftsführer und SVP-Nationalrat Hans Fehr traf sich mit Erika Vögeli (VPM) im "Au Premier", einem diskreten Trefpunkt im Hauptbahnhof Zürich. Die gemeinsame Sitzung wurde von Erika Vögeli gegenüber dem Sonntags-Blick bestätigt.

Die SVP sucht sich immer zweifelhaftere Partner: Der VPM darf gemäss Gerichtsbeschluss als "totalitär" und "Psychosekte" bezeichnet werden.


WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SVP
Quelle: www.sonntagsblick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an
Inneminister kritisiert Peter Altmaier für Aussage: Besser nicht wählen als AfD



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?