07.01.01 15:41 Uhr
 12
 

VPM und SVP kämpfen gemeinsam

Die SVP und der VPM wollen gemeinsam Unterschriften sammeln für das Doppelreferendum gegen die Militärgesetzrevision. Es geht beiden Institutionen um den Kampf gegen bewaffnete Auslandeinsätze von Schweizer Soldaten.

AUNS-Geschäftsführer und SVP-Nationalrat Hans Fehr traf sich mit Erika Vögeli (VPM) im "Au Premier", einem diskreten Trefpunkt im Hauptbahnhof Zürich. Die gemeinsame Sitzung wurde von Erika Vögeli gegenüber dem Sonntags-Blick bestätigt.

Die SVP sucht sich immer zweifelhaftere Partner: Der VPM darf gemäss Gerichtsbeschluss als "totalitär" und "Psychosekte" bezeichnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SVP
Quelle: www.sonntagsblick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Jugendliche trainieren den Ansturm auf den deutschen Reichstag
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit der Taxidrohne ins Büro
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?