07.01.01 10:00 Uhr
 5.193
 

Harald Schmidt verklagt Boulevardblatt auf 100.000 Mark

Mit einer Schadensersatzklage in Höhe von 100.000 Mark reagierte der Entertainer, als das Boulevardblatt "die Gala" im Februar ein Foto seiner 2- und 5-jährigen Kinder veröffentlichte.

Zwar bestätigte das Landgericht Hamburg im Dezember einen Eingriff ins Persönlichkeitsrecht der Kinder, sprach Schmidt aber keine Entschädigung zu.

Ende des Jahres ging der Fall auf Antrag von "Dirty Harry" in die Berufung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: 100, Boulevard, Harald Schmidt, Boule
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?