07.01.01 15:34 Uhr
 12
 

Agassi kann aufatmen

Bei Andre Agassis 31-Jähriger Schwester Tami wurde vor einem Jahr Brustkrebs festgestellt. Um sich der Chemotherapie zu unterziehen, musste sie sich die Brüste amputieren lassen.

Bei Agassis Mutter Elizabeth wurde im August der selbe Fund gemacht. Vor kurzem aber haben die Ärzte den beiden Frauen positive Meldungen machen können.

Agassis Schwester Tami betätigt sich bereits wieder im sportlichen Bereich. Noch in diesem Jahr will sie sich die Brüste wieder rekonstruieren lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Imation
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Agassi
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?