06.01.01 21:59 Uhr
 84
 

US-Richterin: Angeklagter zu dünn und zu weiß für das Gefängnis!

Eine Richterin im US-Bundesstaat Florida hat die Freiheitsstrafe eines wegen Drogenkonsums Angeklagten nur mit der Begründung zur Bewährung ausgesetzt, daß er zu dünn und zu weiß wäre und damit Gefahr laufe im Gefängnis vergewaltigt zu werden.

Klein, dünn, weißer Hautfarbe und mit schwarze Locken stelle er ein mit großer Wahrscheinlichkeit bevorzugtes Ziel sexueller Übergriffe im Strafvollzug Floridas dar.

Da man dort Insassen wie ihn nicht zu schützen vermag, wäre eine Inhaftierung grausam. Dieser Vorstoß ist in Rechtskreisen unterschiedlich aufgenommen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Richter, Angeklagt, dünn
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?