06.01.01 21:29 Uhr
 8
 

Was bringt das Weltwirtschaftsforum Davos?

Armin Egger (47) Direktor von Davos Tourismus ist stolz, dass Davos das WEF beherbergen darf. Er ist besorgt, dass allenfalls gewalttätige Ausschreitungen den guten Ruf des Ski- und Wirtschaftsortes beschädigen könnten.

Der Anlass ist äusserst wertvoll. So konnte vor einem Jahr Bill Gates mit den richtigen Leuten zusammengebracht werden und spendete eine Milliarde US-Dollar für Impfaktionen in der Dritten Welt. Soll dagegen protestiert werden?

Davos hat kein Problem mit Demonstranten, die hier eine Botschaft verkünden wollen. Gemäss Egger wird die Polizei aber keine Krawalle dulden. Die Polizeikräfte werden sicher hochgerüstet sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Weltwirtschaft
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker schlägt vor, Vermögen von Erdogans Familie einfrieren zu lassen
AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?