06.01.01 21:29 Uhr
 8
 

Was bringt das Weltwirtschaftsforum Davos?

Armin Egger (47) Direktor von Davos Tourismus ist stolz, dass Davos das WEF beherbergen darf. Er ist besorgt, dass allenfalls gewalttätige Ausschreitungen den guten Ruf des Ski- und Wirtschaftsortes beschädigen könnten.

Der Anlass ist äusserst wertvoll. So konnte vor einem Jahr Bill Gates mit den richtigen Leuten zusammengebracht werden und spendete eine Milliarde US-Dollar für Impfaktionen in der Dritten Welt. Soll dagegen protestiert werden?

Davos hat kein Problem mit Demonstranten, die hier eine Botschaft verkünden wollen. Gemäss Egger wird die Polizei aber keine Krawalle dulden. Die Polizeikräfte werden sicher hochgerüstet sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Weltwirtschaft
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?