06.01.01 19:45 Uhr
 11
 

Senderechte für die WM 2002 an die öffentlich-rechtlichen Sender?

Wie Reuters heute meldet, gibt eine Einigung zwischen den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD u. ZDF und der Kirch-Gruppe über den Verkauf der Übertragungsrechte der Fußball-WM 2002.

Details sind noch nicht bekannt, doch wie die "Süddeutschen Zeitung" berichtet, wollen ARD und ZDF 225 Mio. DM für 24 von insgesamt 64 Spielen zahlen, darunter das Eröffnungsspiel, das Halbfinale und das Finalspiel.

Die Verhandlungen sind nach Aussagen von ARD noch im Gange. Heftig kritisiert wird, daß es keine Vorkaufsrecht für die WM 2006 in Deutschland gibt. Ein Teil der Summe wird mit der Überlassung der Rechte für die Olympiade 2002 und 2008 abgegolten.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: WM, Sender, öffentlich-rechtlich
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?