06.01.01 19:45 Uhr
 11
 

Senderechte für die WM 2002 an die öffentlich-rechtlichen Sender?

Wie Reuters heute meldet, gibt eine Einigung zwischen den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD u. ZDF und der Kirch-Gruppe über den Verkauf der Übertragungsrechte der Fußball-WM 2002.

Details sind noch nicht bekannt, doch wie die "Süddeutschen Zeitung" berichtet, wollen ARD und ZDF 225 Mio. DM für 24 von insgesamt 64 Spielen zahlen, darunter das Eröffnungsspiel, das Halbfinale und das Finalspiel.

Die Verhandlungen sind nach Aussagen von ARD noch im Gange. Heftig kritisiert wird, daß es keine Vorkaufsrecht für die WM 2006 in Deutschland gibt. Ein Teil der Summe wird mit der Überlassung der Rechte für die Olympiade 2002 und 2008 abgegolten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: WM, Sender, öffentlich-rechtlich
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?