06.01.01 19:45 Uhr
 11
 

Senderechte für die WM 2002 an die öffentlich-rechtlichen Sender?

Wie Reuters heute meldet, gibt eine Einigung zwischen den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD u. ZDF und der Kirch-Gruppe über den Verkauf der Übertragungsrechte der Fußball-WM 2002.

Details sind noch nicht bekannt, doch wie die "Süddeutschen Zeitung" berichtet, wollen ARD und ZDF 225 Mio. DM für 24 von insgesamt 64 Spielen zahlen, darunter das Eröffnungsspiel, das Halbfinale und das Finalspiel.

Die Verhandlungen sind nach Aussagen von ARD noch im Gange. Heftig kritisiert wird, daß es keine Vorkaufsrecht für die WM 2006 in Deutschland gibt. Ein Teil der Summe wird mit der Überlassung der Rechte für die Olympiade 2002 und 2008 abgegolten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: WM, Sender, öffentlich-rechtlich
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?