06.01.01 18:37 Uhr
 32
 

Trotz 100 Mann Bewachung blutiger Überfall

Obwohl der Regierungskonvoi mit Parlamentspräsident Abdalla Derow Issak von ungefähr 100 Soldaten begleitet wurde kam es trotzdem zu einem Überfall durch zirka 200 bewaffnete Milizionäre.

Dabei wurden neuen Menschen getötet und mehrere Dutzend verletzt. Unter den Opfern befand sich auch der Bildungsminister sowie 15 weitere Abgeordnete, über deren Verbleib noch Unklarheit herrscht.

Das Dorf Teiglow, in dem der Überfall stattfand liegt zirka 300 Kilometer nordwestlich von Mogadischu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, 100, Überfall, blutig
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?