06.01.01 18:07 Uhr
 11
 

Gesundheitsministerium - ab 2003 droht Zulassungssperre für Ärzte

Um die Kosten in den Griff zu bekommen, fordern selbst Krankenkassen eine Begrenzung der zugelassenen Ärzte. Durch die Ärzteschwemme hätte eigentlich jeder Arzt nur noch etwas mehr als die Hälfte der Arbeit als vorher, aber die Kosten steigen weiter.

Auch wenn das Durchschnitts-Einkommen sinkt, die Ärzte bestellen die Patienten einfach häufiger zu sich und schaffen sich damit den Bedarf selbst. Zulassungsbeschränkungen gelten nur regional. Das Gesundheitsministerium will das ab 2003 ändern.

Es läßt zur Zeit ein Gutachten erstellen, um die Zulassung auch bundesweit begrenzen zu können. Damit könnte man sowohl die Kosten unter Kontrolle bekommen, als auch eine Einkommenssicherung für den heutigen Ärztebestand erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Zulassung, Gesundheitsminister, Gesundheitsministerium
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig
Horror-OP in Kanada: Bei vollem Bewusstsein operiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
Fußball: Carlo Ancelotti zeigt nach angeblicher Spuckattacke Mittelfinger
USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?