06.01.01 18:07 Uhr
 11
 

Gesundheitsministerium - ab 2003 droht Zulassungssperre für Ärzte

Um die Kosten in den Griff zu bekommen, fordern selbst Krankenkassen eine Begrenzung der zugelassenen Ärzte. Durch die Ärzteschwemme hätte eigentlich jeder Arzt nur noch etwas mehr als die Hälfte der Arbeit als vorher, aber die Kosten steigen weiter.

Auch wenn das Durchschnitts-Einkommen sinkt, die Ärzte bestellen die Patienten einfach häufiger zu sich und schaffen sich damit den Bedarf selbst. Zulassungsbeschränkungen gelten nur regional. Das Gesundheitsministerium will das ab 2003 ändern.

Es läßt zur Zeit ein Gutachten erstellen, um die Zulassung auch bundesweit begrenzen zu können. Damit könnte man sowohl die Kosten unter Kontrolle bekommen, als auch eine Einkommenssicherung für den heutigen Ärztebestand erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Zulassung, Gesundheitsminister, Gesundheitsministerium
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?