06.01.01 17:14 Uhr
 2
 

6 neue Krebserkrankungen bei Kosovo-Soldaten

Sechs weitere Fälle von Krebserkrankung sind bei spanischen Soldaten auf getreten. Auch ein ziviler Mitarbeiter einer Hilfsorganisation erkrankte an Leukämie nachdem er von einem Kosovo-Einsatz zurückkehrte.

Dadurch ist der Verdacht nach einem Zusammenhang zwischen der Verwendung von radioaktiver Munition und der Krebserkrankung der Soldaten laut geworden.

Der Zusammenhang wird von der USA abgestritten. Dabei beruft sich die amerikanische Regierung auf Untersuchungen an Soldaten, die im Golf-Krieg eingesetzt waren, da dort ebenfalls radioaktive Munition verwandt worden war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: helgebrauer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat, Krebs, Kosovo
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Armutsbericht: Soziale Spaltung der Gesellschaft - Weniger Demokratievertrauen
Saarland: Lobbycontrol wirft AfD "intransparente Wahlwerbungsfinanzierung" vor
Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Armutsbericht: Soziale Spaltung der Gesellschaft - Weniger Demokratievertrauen
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?