06.01.01 15:47 Uhr
 4
 

Private Altersvorsorge soll im höheren Mass gefördert werden

Die Sprecherin des Bundesfinanzministeriums informierte Reuters darüber, die Förderung der Privatrente nicht am Einkommen der Arbeitnehmer, sondern an den Beitragsbemessungsgrenzen auszurichten. Eine Einigung der Koalitionspartner besteht bereits.

Wer künftig mehr als 4% seines Einkommens für sein Alter zurücklegen will, wird vom neuen Modell am meisten profitieren. Bisher ist eine staatliche Bezuschußung der Rücklagen zur privaten Altervorsorge bis zu 4% des Monatseinkommens vorgesehen.

Bei diesem Konzept profitieren jedoch die besser Verdienenden in zunehmendem Masse, wobei die Geringverdiener bei der Förderung nicht mitwachsen. Bei dem neuen Konzept profitieren auch jene mit einem gleichbleibend niedrigen Einkommen.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Alter, Altersvorsorge
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?