06.01.01 14:32 Uhr
 6.805
 

Tagelang perverse Pornobilder auf Microsoft-Seite

Auf der Homepage der schwedischen Seite von Microsoft seien tagelang perverse Pornobilder von Kindern abrufbar gewesen.
Dies teilte die Polizei von Stockholm vor wenigen Minuten der internationalen Presse mit.

Bereits am 26. Dezember sei Microsoft auf diese Seite aufmerksam gemacht, jedoch passierte bis Freitag nichts. Erst gestern wurde die scheussliche Seite vom Netz genommen.

Jetzt will man in Kooperation mit der schwed. Polizei die Täter aufspüren und verurteilen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Porno, Seite
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?