06.01.01 14:32 Uhr
 6.805
 

Tagelang perverse Pornobilder auf Microsoft-Seite

Auf der Homepage der schwedischen Seite von Microsoft seien tagelang perverse Pornobilder von Kindern abrufbar gewesen.
Dies teilte die Polizei von Stockholm vor wenigen Minuten der internationalen Presse mit.

Bereits am 26. Dezember sei Microsoft auf diese Seite aufmerksam gemacht, jedoch passierte bis Freitag nichts. Erst gestern wurde die scheussliche Seite vom Netz genommen.

Jetzt will man in Kooperation mit der schwed. Polizei die Täter aufspüren und verurteilen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Porno, Seite
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?