06.01.01 14:32 Uhr
 6.805
 

Tagelang perverse Pornobilder auf Microsoft-Seite

Auf der Homepage der schwedischen Seite von Microsoft seien tagelang perverse Pornobilder von Kindern abrufbar gewesen.
Dies teilte die Polizei von Stockholm vor wenigen Minuten der internationalen Presse mit.

Bereits am 26. Dezember sei Microsoft auf diese Seite aufmerksam gemacht, jedoch passierte bis Freitag nichts. Erst gestern wurde die scheussliche Seite vom Netz genommen.

Jetzt will man in Kooperation mit der schwed. Polizei die Täter aufspüren und verurteilen lassen.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Porno, Seite
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Syrer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?