06.01.01 10:11 Uhr
 168
 

Madeleine Albright hat "eine fazinierende Geschichte zu erzählen"

Die US-Staatssekretärin Madeleine Albright, u. a. bekanntgeworden durch die Vermittlungsbemühungen im Nahost-Konflikt, plant, Ihre Memorarien zu veröffentlichen, nachdem sie in diesem Monat aus dem öffentlichen Leben auscheidet.

Ein Großteil ihrer Geschichte wird die vergangenen acht Jahre mit Präsident Bill Clinton behandeln. Außerdem wird sie Einblick in Ihr persönliches Leben geben: Albright stammt aus einer jüdischen Flüchtlingsfamilie.

Die Verhandlungen führt Robert Barnett, ein Anwalt aus Washington, der bereits Hillary Clinton bei der Veröffentlichung ihres Buches geholfen hat. Das Verlagshaus "Simon & Schuster" wird das Buch voraussichtlich drucken.