05.01.01 18:22 Uhr
 1.126
 

Aus Spielern werden Killer: US-Militär programmiert Menschen!

Grossman, Ex-Colonel der momentan als Professor für Psyschologie fungiert, trainierte jahrelang Soldaten für den Ernstzustand. Aber immer wieder stand er vor dem Problem: sie wollten ihre Waffen nicht verwenden, sie waren zu emotional.

Killer müssen rational handeln, damit es im Krieg funktioniert. Nur 15 bis 20 % der Soldaten haben ihre Waffen erfolgreich eingesetzt. Im Korea Krieg waren schon 55 % und in Vietnam waren dann 9 von 10 Soldaten bereit dem “Feind“ zu erledigen.

Grossman wird oft in Verhandlungen von Mordfällen eingesetzt. Brutale Videospiele wie „Doom“ sieht er als "Tötungssimulatoren" an, deshalb empfiehlt er der US-Marine, diese zu verwenden. Soldaten können besser konditioniert und vorbereitet werden.


WebReporter: Ketodiva
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Spiel, Mensch, Spieler, Aus, Militär, Killer
Quelle: www.surfmed.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?