05.01.01 17:38 Uhr
 105
 

Genmanipulierte Sportler - Neue Muskelprotze !

Jetzt ist es soweit, die Genmanipulation hat Einzug im Sport gehalten. Nein es ist noch nicht verboten und als Doping anerkannt. Amerikanischen Forschern gelangen Versuchen an Mäusen ein Gen auszuschalten, die Mäuse bildeten jede Menge Muskelmasse.

Diese Gene könnten auch bei einem Menschen künstliche verändert werden, diese führen dann zur Muskelschwellung.
Auch die Förderung von roten Blutkörperchen ist durch Beeinflußung von Genen möglich.

Wer viele rote Blutkörperchen hat, kann auch sehr viel mehr leisten.
Da diese Mittel nicht eingenommen werden müssen, und direkt aus dem Körper wirken, gilt dies nicht als direktes Doping.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Günter Bilstein
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Sportler, Muskel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?