05.01.01 17:38 Uhr
 105
 

Genmanipulierte Sportler - Neue Muskelprotze !

Jetzt ist es soweit, die Genmanipulation hat Einzug im Sport gehalten. Nein es ist noch nicht verboten und als Doping anerkannt. Amerikanischen Forschern gelangen Versuchen an Mäusen ein Gen auszuschalten, die Mäuse bildeten jede Menge Muskelmasse.

Diese Gene könnten auch bei einem Menschen künstliche verändert werden, diese führen dann zur Muskelschwellung.
Auch die Förderung von roten Blutkörperchen ist durch Beeinflußung von Genen möglich.

Wer viele rote Blutkörperchen hat, kann auch sehr viel mehr leisten.
Da diese Mittel nicht eingenommen werden müssen, und direkt aus dem Körper wirken, gilt dies nicht als direktes Doping.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Günter Bilstein
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Sportler, Muskel
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?