05.01.01 16:02 Uhr
 3.733
 

Der mp3 Boom fordert erstes Opfer (Musicmaker.com)!

Seit Mittwoch haben die Gründer der Firma Musicmaker.com beschlossen aufzugeben. Musicmaker.com vertrieb CD´s im Internet die sich die User selber zusammenstellen konnten, dazu gab es einen großen Download Bereich.

Musicmaker.com hatte gute Beziehungen zum Musikindustrie, und hatte daher auch ein großes Angebot an Musik Stücken. Da alles mit rechten Dingen zu gehen sollte hatte sich Musicmaker.com teure Lizenzen gekauft.

1999 wurde die Aktie gezeichnet und schoß in die Höhe. Gründe für das Ende von Musicmaker.com ist einmal das mp3 Format sowie Napster. Dadurch war der Markt um legal Musik zu verkaufen nicht mehr tragbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, Boom
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?