05.01.01 13:16 Uhr
 475
 

Flop des Jahrtausends? UMTS-Betreiber erwarten harte Zeiten in Europa

So hatten sich das die Mobilfunkbetreiber sicherlich nicht vorgestellt, als sie Mitte des Jahres um die wenigen und sehr begehrten UMTS Lizensen um die Wette steigerten.

Analysten malen ein düsteres Bild für die Gewinner eben dieser Versteigerung. Nach deren Angaben sei der Mobiltelefonmarkt in europa nahezu gesättigt. Was bedeutet, das nur wenige Nutzer auf ein neues und wesentlich teureres Produkt wechseln werden.

Mindestens für die kommenden 7 Jahre wird das UMTS Geschäft nach Expertenmeinungen noch ein Verlustgeschäft bleiben. Und was bis dahin passiert kann ohnehin noch keiner vorhersehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Little_Mik
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, UMTS, Flop, Betreiber, Jahrtausend
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?