05.01.01 12:36 Uhr
 135
 

Leibarzt: Papst leidet nicht unter Parkinson

Der Leibarzt des Papstes, Gianfranco Fineschi, dementierte Berichte, wonach er behauptet haben sollte, der Papst leide unter Parkinson.
Man habe ihn vielmehr falsch aus einem Interview mit der italienischen Zeitschrift "Oggi" zitiert.

"Ich wurde gefragt, ob der Papst Parkinson hat, und antwortete, ich könne eine solche Erkrankung nicht ausschließen - aber das sei nicht mein Gebiet", teilte er der Agentur "Associated Press" am Donnerstag mit.

Der Vatikan selbst kommentierte die Berichte von "Oggi" nicht. Der Papst indes hat sich einen straffen Terminkalender eingerichtet: Er wird nach Syrien, Malta und in die Ukraine reisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Parkinson
Quelle: www.newsday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?