05.01.01 11:41 Uhr
 101
 

Bundeswehr führt Windows 2000 ein - nach Austausch eines Tools

Weil das Fragmentierungstool von Windows 2000 von der Scientology-Firma Executive Software stammt, stellt es für die Bundeswehr ein zu grosses Sicherheitsrisiko dar.

Das Defragmentierungstool von O&O Software wird statt dessen 105.000 mal lizensiert.

Da auch der öffentliche Dienst an diesem Vertrag beteiligt ist, steht auch einer Einführung von Win2000 in diesem Bereich nichts mehr entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Bundeswehr, Austausch
Quelle: www.pc-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?