05.01.01 11:41 Uhr
 101
 

Bundeswehr führt Windows 2000 ein - nach Austausch eines Tools

Weil das Fragmentierungstool von Windows 2000 von der Scientology-Firma Executive Software stammt, stellt es für die Bundeswehr ein zu grosses Sicherheitsrisiko dar.

Das Defragmentierungstool von O&O Software wird statt dessen 105.000 mal lizensiert.

Da auch der öffentliche Dienst an diesem Vertrag beteiligt ist, steht auch einer Einführung von Win2000 in diesem Bereich nichts mehr entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Bundeswehr, Austausch
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politikerin verbreitet Fake-Foto von angeblichen Gegendemonstranten
New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?