05.01.01 11:41 Uhr
 101
 

Bundeswehr führt Windows 2000 ein - nach Austausch eines Tools

Weil das Fragmentierungstool von Windows 2000 von der Scientology-Firma Executive Software stammt, stellt es für die Bundeswehr ein zu grosses Sicherheitsrisiko dar.

Das Defragmentierungstool von O&O Software wird statt dessen 105.000 mal lizensiert.

Da auch der öffentliche Dienst an diesem Vertrag beteiligt ist, steht auch einer Einführung von Win2000 in diesem Bereich nichts mehr entgegen.


WebReporter: gutberlet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Bundeswehr, Austausch
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?