05.01.01 11:41 Uhr
 101
 

Bundeswehr führt Windows 2000 ein - nach Austausch eines Tools

Weil das Fragmentierungstool von Windows 2000 von der Scientology-Firma Executive Software stammt, stellt es für die Bundeswehr ein zu grosses Sicherheitsrisiko dar.

Das Defragmentierungstool von O&O Software wird statt dessen 105.000 mal lizensiert.

Da auch der öffentliche Dienst an diesem Vertrag beteiligt ist, steht auch einer Einführung von Win2000 in diesem Bereich nichts mehr entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Bundeswehr, Austausch
Quelle: www.pc-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
Nach dem Tod ihres Ehemanns ist Céline Dion mit 17 Jahre jüngerem Tänzer liiert
Nino de Angelo nach erneuter Alkoholeskapade: "Mein Leben geht den Bach runter"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?