05.01.01 11:41 Uhr
 101
 

Bundeswehr führt Windows 2000 ein - nach Austausch eines Tools

Weil das Fragmentierungstool von Windows 2000 von der Scientology-Firma Executive Software stammt, stellt es für die Bundeswehr ein zu grosses Sicherheitsrisiko dar.

Das Defragmentierungstool von O&O Software wird statt dessen 105.000 mal lizensiert.

Da auch der öffentliche Dienst an diesem Vertrag beteiligt ist, steht auch einer Einführung von Win2000 in diesem Bereich nichts mehr entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Bundeswehr, Austausch
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?