04.01.01 23:49 Uhr
 3
 

Politiker setzt sich für Penguins ein

Don Walko ein Demokrat aus dem "Landtag" von Pennsylvynia hat sich dafür eingesetzt, dass eine Arbeitsgruppe so schnell wie möglich aus privaten Geldern die Finanzierung für eine neue Eishalle der Pittsburgh Penguins auf die Beine stellt.

Zwar haben sich die Offiziellen der Penguins noch nicht zu dem Vorschlag geäußert, doch es ist nicht anzunehmen, dass sie Geld aus privaten Kassen ablehnen würden.

An der Zeit sei der Wechsel schon lange, so Welko, schließlich sei der jetzige Spielort der Pens die Mellon Arena die älteste der NHL, schon 29 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jinxo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Politik, Politiker
Quelle: sportsillustrated.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader
Textildiscounter KiK plant Einstieg in US-Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

[Das ideale Online-Business] Affiliate-Marketing für motivierte Anfänger!
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?