04.01.01 23:25 Uhr
 74
 

Lehrer dürfen Handy beschlagnahmen

Wer im Unterricht ein Handy als Spickzettel benutzt indem man z.B. Anfragen an andere Leute per SMS macht, dem kann das Handy vom Lehrer "konfisziert" werden.

Es ist auch die Rede von einem Handyverbot an Schulen, doch es lässt sich streiten. Lehrer meinen die Schulordnung würde ausreichen.

Darin sei festgeschrieben, dass "Dinge, die den Unterricht stören könnten, im Unterricht nicht benutzt werden dürfen"


WebReporter: Eisenfresser
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Lehrer
Quelle: www.mobilfunk.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert
Sex-Skandal: Uma Thurman findet, eine "Kugel wäre zu gut" für Harvey Weinstein
Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?