04.01.01 23:25 Uhr
 74
 

Lehrer dürfen Handy beschlagnahmen

Wer im Unterricht ein Handy als Spickzettel benutzt indem man z.B. Anfragen an andere Leute per SMS macht, dem kann das Handy vom Lehrer "konfisziert" werden.

Es ist auch die Rede von einem Handyverbot an Schulen, doch es lässt sich streiten. Lehrer meinen die Schulordnung würde ausreichen.

Darin sei festgeschrieben, dass "Dinge, die den Unterricht stören könnten, im Unterricht nicht benutzt werden dürfen"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eisenfresser
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Lehrer
Quelle: www.mobilfunk.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?