04.01.01 19:16 Uhr
 6
 

Daewoo Mitarbeiter drohen mit Streik wegen geplantem Stellenabbau

Der bankrotte Autohersteller aus Südkorea Daewoo plant Rationalisierungsmassnahmen. Doch dies stösst auf Protest bei der Betriebsgewerkschaft, da dies bestehenden Absprachen wiederspricht.

Statt ursprünglich 3.500 Entlassungen ist nun gegen Ende Dezember plötzlich von 6.800 Mitarbeitern die Rede.

Von 10. bis 16. Januar lässt nun die Gewerkschaft über einen Streik abstimmen.


WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mitarbeiter, Streik, Stelle, Stellenabbau
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?