04.01.01 18:42 Uhr
 9
 

Analysten: AOL ist unterbewertet - Aktie steigt 9%

Nachdem die FED gestern die Leitzinsen gesenkt hat, scheinen auch die Analystenhäuser wieder positiver über Internetwerte zu denken. Heute hat sich z.B. ein Analyst von ING Barings für die Aktien des ISPs AOL ausgesprochen. Seiner Meinung nach waren die Aktien unter 40 Dollar deutlich unterbewertet.

'Bedenkt man, daß AOL in den vergangenen Tagen unterhalb der Wachstumsrate gehandelt wurde, ist das schon recht günstig. Sogar 'normale' Firmen werden teilweise schon höher bewertet. AOL sollte aber als Marktführer mit einem Bonus gehandelt werden,' so der Analyst.

Als Resultat auf diesen Kommentar kann die Aktie heute über 9% zulegen und notiert aktuell bei 42 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Fußball: Premier-League-Meister Leicester City kündigt Trainer Claudio Ranieri
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?