04.01.01 17:33 Uhr
 14
 

§129a Verfahren gegen Passauer Antifaschisten werden eingestellt!

Die Verfahren wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung gegen 32 Passauer Antifas werden durch die Staatsanwaltschaft München eingestellt.

Unter anderen wurde ihnen zur Last gelegt, in der Silversternacht von 1994 auf 95 in der Passauer Innenstadt Randale angezettelt zu haben. Bei mehreren Hausdurchsuchungen 1998 wurden mehrere Computeranlagen und Schriftstücke beschlagnahmt.

Laut Staatsanwaltschaft konnten den Antifaschisten bis auf sieben leichte Vergehen keinerlei Straftaten nachgewiesen werden. Ausserdem propagierte die Passauer Antifa keineswegs Gewalt zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfahren
Quelle: www.linkeseite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?