04.01.01 15:33 Uhr
 814
 

'Ich heirate einen Millionär' übel beschimpft

Die EKD Rundfunkbeauftragte Johanna Haberer kritisierte den Quotenhit auf RTL:'Ich heirate einen Millionär' als "Form der Prostitution". Shows solcher Art haben nix mit der Christlichen Instuition der Ehe zu tun sondern nur mit plumper Geldmacherei.

Ein Signal dafür gesetzt habe: "Big Brother" auch wenn es dort heute um Unterhaltung ginge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Killian
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Millionär
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?