04.01.01 15:33 Uhr
 814
 

'Ich heirate einen Millionär' übel beschimpft

Die EKD Rundfunkbeauftragte Johanna Haberer kritisierte den Quotenhit auf RTL:'Ich heirate einen Millionär' als "Form der Prostitution". Shows solcher Art haben nix mit der Christlichen Instuition der Ehe zu tun sondern nur mit plumper Geldmacherei.

Ein Signal dafür gesetzt habe: "Big Brother" auch wenn es dort heute um Unterhaltung ginge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Killian
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Millionär
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es wird eine elfte Staffel von "Akte X" geben
Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück startet Comedy-Karriere
USA: Schauspieler Jack Nicholson feiert seinen 80. Geburtstag



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?