04.01.01 15:33 Uhr
 814
 

'Ich heirate einen Millionär' übel beschimpft

Die EKD Rundfunkbeauftragte Johanna Haberer kritisierte den Quotenhit auf RTL:'Ich heirate einen Millionär' als "Form der Prostitution". Shows solcher Art haben nix mit der Christlichen Instuition der Ehe zu tun sondern nur mit plumper Geldmacherei.

Ein Signal dafür gesetzt habe: "Big Brother" auch wenn es dort heute um Unterhaltung ginge.


WebReporter: Killian
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Millionär
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?