04.01.01 14:38 Uhr
 7
 

BSE: Baden-Württemberg verbietet Tiermehlfütterung an Wildtiere

Aufgrund der BSE-Krise hat heute das Landwirtschaftsministerium Baden-Württembergs die Verfütterung von Tiermehl an wildlebende Tiere, die dem Jagdgesetz unterliegen, verboten. Die entsprechende Verordnung tritt bereits im Januar in Kraft.

Das Verbot betrifft Futtermittel, die tierisches Eiweiss oder Fette von warmblütigen Landtieren oder Fischen enthalten.

Mit dem Verbot will die baden-württembergische Regierung vorbeugend die Verbraucher vor einer BSE-Übertragung durch den Verzehr von Wildfleisch schützen.


WebReporter: yodine
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden
Quelle: www.mlr.baden-wuerttemberg.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?