04.01.01 14:38 Uhr
 7
 

BSE: Baden-Württemberg verbietet Tiermehlfütterung an Wildtiere

Aufgrund der BSE-Krise hat heute das Landwirtschaftsministerium Baden-Württembergs die Verfütterung von Tiermehl an wildlebende Tiere, die dem Jagdgesetz unterliegen, verboten. Die entsprechende Verordnung tritt bereits im Januar in Kraft.

Das Verbot betrifft Futtermittel, die tierisches Eiweiss oder Fette von warmblütigen Landtieren oder Fischen enthalten.

Mit dem Verbot will die baden-württembergische Regierung vorbeugend die Verbraucher vor einer BSE-Übertragung durch den Verzehr von Wildfleisch schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yodine
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden
Quelle: www.mlr.baden-wuerttemberg.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?