04.01.01 14:38 Uhr
 7
 

BSE: Baden-Württemberg verbietet Tiermehlfütterung an Wildtiere

Aufgrund der BSE-Krise hat heute das Landwirtschaftsministerium Baden-Württembergs die Verfütterung von Tiermehl an wildlebende Tiere, die dem Jagdgesetz unterliegen, verboten. Die entsprechende Verordnung tritt bereits im Januar in Kraft.

Das Verbot betrifft Futtermittel, die tierisches Eiweiss oder Fette von warmblütigen Landtieren oder Fischen enthalten.

Mit dem Verbot will die baden-württembergische Regierung vorbeugend die Verbraucher vor einer BSE-Übertragung durch den Verzehr von Wildfleisch schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yodine
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden
Quelle: www.mlr.baden-wuerttemberg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?