04.01.01 13:24 Uhr
 6
 

Magersucht führt zu Knochenschwund!

Laut DIET, das ist das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik, führen Essstörungen meistens zu Knochenschwund oder sogar zu Osteoporose.
In einer aktuellen US-Studie mit 130 magersüchtigen Testpersonen litten 92% an Knochenschwund.

Bei 38% der Frauen war der Knochenschwund so stark, dass er der Krankheit Osteoporose gleichkam.
100.000 Frauen allein in Deutschland leiden unter Magersucht.
Sogar 600.000 an Ess-Brech-Sucht.


Kalziumreiche Ernährung und Ausgleichssport können bei dem Problem Abhilfe schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Knochen, Magersucht
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?