04.01.01 12:54 Uhr
 34
 

Neurologe untersucht Patientinnen mit einer Stimmgabel gynakölogisch

Mehrere Patientinnen der neurologischen Abteilung erstatteten Anzeige wegen sexuelle Nötigung gegen einen Oberarzt der Uni-Köln.

Der Neurologe soll die Patientinnen in Vaginalbereich mit einer Stimmgabel untersucht haben.



Nach Angaben fallen gynakölogische Untersuchungen nicht in dem Bereich eines Neurologen. Der Professor muss sich jetzt wegen sexueller Nötigung verantworten.



Von der Uni-Köln wurde der Professor nicht suspendiert. Jedoch wurden seine Aufgabenbereiche auf Forschung und Lehre beschränkt.

Der Professor streitet die Vorwürfe der Patientinnen ab.


WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?