04.01.01 11:15 Uhr
 27
 

Chrysler im Absturz, Daimler im Aufschwung

Das letzte Jahr sah für Chrysler nicht rosig aus. Der Verkaufsrückgang ist auf 2,52 Millionen Autos um 4% zurückgegangen.



Das Unternehmen wird leider gezwungen sein 12 nordamerikanische Autofabriken zu schließen.

Hingegen hat die Mercedes-Benz USA im letzten Jahr ein Rekord Unsatz vorlegen können. Sie konnten 205.614 Fahrzeugen verkaufen, dies sind 8,5% mehr als im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Security
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Absturz, Daimler, Chrysler, Aufschwung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?