04.01.01 11:07 Uhr
 67
 

Schock: Bald keine Hollywood-Filme mehr

In der Amerikanischen Filmstadt "Hollywood" droht ein schwerer Streik. Die Drehbuchautoren fordern mehr Gehalt, ansonsten wollen sie mit sofortiger Wirkung ihre Arbeit stoppen.

Am 22.01.01 treffen sich die Köpfe beider Fronten. Die "Writers Guild of America" (Drehbuchautoren) und die "Alliance of Motion Pictures and TV Producers" (Filmproduzenten).

Sollten sie sich nicht einigen können, könnte dies fatale Folgen für die Filmbranche haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Schock
Quelle: www.popnewsticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?