04.01.01 10:53 Uhr
 3
 

Porsche: US-Umsätze lassen im Dezember nach

Porsche konnte im Dezember 1.493 Autos in den USA verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Absätze damit um ca. 25% zurück. Der Rückgang sei allerdings nicht auf sinkende Nachfrage zurückzuführen, sondern vielmehr auf zwei Transportschiffe mit einer Ladung von jeweils 900 Autos, die die Staaten aufgrund von schlechtem Wetter nicht mehr rechtzeitig vor Weihnachten erreichen konnten. Der Verkauf der Fahrzeuge habe sich also damit nur nach hinten verschoben.

Für das aktuelle Jahr rechnet Porsche mit einer Gesamtverkaufszahl von 50.000 Stück. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden 48.700 abgesetzt.

Die Aktien notieren heute bei 3.480 Euro leicht im Minus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Porsche, Dezember
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?