04.01.01 10:44 Uhr
 46
 

VW- und Audi-Händler kritisieren Hersteller

Trotz ertragreichen Servicediensten schreiben viele VW- und Audi-Händler rote Zahlen. Der Gewinneinbruch wurde durch den Verkaufrückgang in 2000 verursacht.

Obwohl die Betriebsrenditen auf unter 1 % gefallen sind, befinden sich die VW- und Audi-Händler in Bezug auf die Konkurrenz nicht am unteren Ende der Fahnenstange.

Der Geschäftsführer des VW- und Audi-Händlerverbands kritisierte die unzureichende Versorung mit Dieselfahrzeugen durch die Hersteller. Hier hätte es deutlich mehr Absatz geben können. Der Verband hofft nun auf ein besseres Jahr 2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Audi, Hersteller, Händler
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus
Köln: Rocker-Bandido wegen Abzocke von Rentner festgenommen
Gambia: Abgewählter Präsident leerte angeblich vor Gang in Exil die Staatskasse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?