04.01.01 10:44 Uhr
 46
 

VW- und Audi-Händler kritisieren Hersteller

Trotz ertragreichen Servicediensten schreiben viele VW- und Audi-Händler rote Zahlen. Der Gewinneinbruch wurde durch den Verkaufrückgang in 2000 verursacht.

Obwohl die Betriebsrenditen auf unter 1 % gefallen sind, befinden sich die VW- und Audi-Händler in Bezug auf die Konkurrenz nicht am unteren Ende der Fahnenstange.

Der Geschäftsführer des VW- und Audi-Händlerverbands kritisierte die unzureichende Versorung mit Dieselfahrzeugen durch die Hersteller. Hier hätte es deutlich mehr Absatz geben können. Der Verband hofft nun auf ein besseres Jahr 2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Audi, Hersteller, Händler
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt
Jeremy Clarkons CLK 63 steht zum Verkauf
Erste Teststrecke für E-LKWs kommt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?