04.01.01 10:37 Uhr
 6
 

Auto verursachte Buschbrand

Enorm hohe Trockenheit und Windböen lösten einen Buschbrand in Südkalifornien aus. Einige Häuser wurden niedergebrannt. Ein Indianerreservat und der halbe Ort Alpine mußten geräumt werden.

Mehr als 2300 Hektar Land wurden ein Raub der Flammen. Kilometerlange Rauchschwaden zogen sich bis San Diego, wo dann ein Ascheregen niederging.

Der Flächenbrand wurde von einem brennenden Fahrzeug verursacht. Da der Winter aussergewöhnlich trocken ist, mit Temperaturen um 27° und Windböen mit 80 Stundenkilometern herrschten, konnte sich das Feuer rasch ausbreiten.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?