04.01.01 08:07 Uhr
 5
 

Finanzspritze für Kinowelt

Das Versicherungsunternehmen Münchner Rück hat sich mit 1,2 Mio. Aktien oder 4,9% des Grundkapitals am Medienunternehmen Kinowelt beteiligt. DieAktien stammen aus dem Bestand der Gründerfamilie Kölmel. Diese stellt der Kinowelt Medien AG den gesamten Verkaufserlös über ein Gesellschafterdarlehen zur Verfügung. Der Aktienbestand soll im Laufe des Jahres 2001 durch eine Kapitalerhöhung wieder aufgestockt werden.

Die Münchener-Rück-Gruppesieht den Angaben zufolge den Erwerb der Kinowelt-Anteileals langfristiges Investment im dynamisch wachsenden Mediensektor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Finanz, Finanzspritze
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung
Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?